Notiz von der Straße #10

Mit einem piniengrünen Tretroller, den ich vor ein paar Wochen auf einem norditalienischen Sperrmüllhaufen gefunden, gereinigt, geölt und für gut befunden habe, brause ich eine karminrot gepflasterte Strandpromenade entlang, um an einer stillgelegten Dusche, deren Fußwäscheeinrichtung jedoch noch Wasser führt, unsere tschechischen Zwei-Liter-Plastikflaschen aufzufüllen.

Seit Wochen habe ich meine Beine nicht rasiert, teils aus Protest gegen Schönheitsideale und festgefahrene Geschlechterrollen, teils aus Faulheit, teils aus Sparsamkeit, teils aus Wohlfühlbarkeit weil ich so bin, wie ich bin, und mein dichtes dunkles seidiges Extremitätenfell könnte es inzwischen mit jedem Cis-Kerl aufnehmen. Ich trage einen rotkarierten Minirock, der so kurz ist, dass meine Arschbacken im Wind wehen. Aber das macht nichts. Es ist menschenleer. Wie ausgestorben. Ich bin der einzige Mensch weit und breit. Ich lache laut auf. Ich bin glücklich. Es ist Mitte März, und es sind annähernd dreißig Grad hier draußen. Die Strandpromenade befindet sich im südlichsten Süden Italiens. Da, wo die Mandelbäume rosa blühen. Das Mittelmeer schwappt indigoblau über die weißgrauen rundgeschliffenen Kiesel am Sandstrand. Es riecht nach Salzluft und Sonne. Die Strandpromenade ist rechts und links gesäumt mit Campingplätzen. Einer reiht sich neben den anderen. Alle sind geschlossen. Alle sind leer. Die grellbunten Schilder mit den tropischen Namen starren in die Einsamkeit dieses fantastischen Tages.

Der von der Promenade abzweigende Weg zur Stranddusche ist eine kleine Palmenallee. Wie ein Junge aus früheren Zeiten, als man sich als Junge noch so benahm, brause ich heran, springe noch im Fahren ab und werfe meinen Tretroller an den Wegesrand. Ich fülle die Plastikflaschen an der Quelle, verstaue sie in meinem Leinenbeutel und fahre mit kräftigen Fußtritten auf meinem piniengrünen Tretroller die karminrot gepflasterte Strandpromenade zurück. Heute gibt es Spaghetti Napoli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: